Graduierungen im Tanden Aikido Dojo

Wir legen Prüfungen ab, um eine Bestätigung für schon vollzogene Entwicklungsschritte im Aikido zu bekommen, gleichzeitig ist es eine gute Gelegenheit besonders intensiv zu lernen. Nehmt die Gelegenheit wahr, vor den Prüfungsterminen gezielt die Techniken zu üben, denn das reguläre Training dient nicht allein der Prüfungsvorbereitung, sondern soll eine breitere Spanne von Übungen und Prinzipien abdecken. Die konkrete Prüfungsvorbereitung bleibt eurer eigenen Inititative vorbehalten. Einigen genügt das reguläre Training, um die Techniken zu lernen, andere wiederum benötigen eine gezielte Vorbereitung. Sucht euch einen Partner und lernt voneinander, fragt eure Lehrer und die Fortgeschrittenen. Die Techniken werden auf japanisch angesagt.

 

Da nur gute Angriffe auch gute Techniken ermöglichen, sollte der Uke höher graduiert sein. Allerdings ist es auch möglich, dass zwei Prüflinge Partner sind.

 

Diese Liste ist das Minimalprogramm. Erwartet wird, dass ihr die Techniken nicht nur kennt, sondern eine gewisse Sicherheit in der Ausführung zu erkennen ist, also bereitet euch bitte rechtzeitig vor. Bis ihr zur Prüfung antretet, habt ihr sicherlich auch viele andere Techniken kennengelernt, die ebenfalls abgefragt werden könnten ... und denkt daran - niemand ist perfekt!

Hier ist ein Beispiel wie eine solche Prüfung aussehen kann. Geprüft wurde in Prag im Jahre 2013 mit Kouichi Tanaka, Jaroslav Šíp und Petr Krumphanzl.

Václav Beránek wird geprüft zum 1 Dan; Uke ist Alexander Ermakov.

Aktuelles

26-27 Mai 2018

Kyusho-Seminar mit Henrik Engelkes in Plzen

Ausschreibung

8-10 Juni 2018

Aikido-Seminar mit Kei Izawa (6.Dan Aikikai) in Veszprem (Ungarn)

Ausschreibung